Fondant verarbeiten leicht gemacht: Fondant kneten – [Fondant Basics 1/5]

by Sylvie

Damit Du Dich beim Fondant verarbeiten gar nicht erst mit unnötigen Anfängerfehlern rumärgern musst, gebe ich Dir in diesem und den folgenden Blogbeiträgen meine Erfahrungen und Tipps rund um´s Arbeiten mit Fondant weiter. Denn ohne diese süße Zuckermasse geht ja schließlich nix beim Zaubern der bunten Tortenkunstwerke!

Fondant verarbeiten für Einsteiger, Teil 1: Das richtige Fondant kneten

Im ersten Video der Serie erzähle ich Dir erstmal alles zum richtigen Fondant kneten. Das Fondant Kneten ist die absolute Basis zum späteren Fondant verarbeiten – ob für das Eindecken einer Torte oder zum Deko modellieren. Hier erfährst du, was du beim Fondant kneten beachten solltest, damit nichts klebt oder später reißt und der Fondant dann zum weiteren Verarbeiten genau richtig weich und geschmeidig ist. Film ab! 🙂

 

Easy, oder? Wenn man eben weiß, worauf zu achten ist. Wenn Dir das Video gefallen und weitergeholfen hat, freue ich mich, wenn Du mir unten einen Kommentar hinterlässt und es teilst. Und wenn du keine neues Video verpassen willst, dann abonnier doch einfach meinen meinen YouTube-Kanal!

Abonnieren kannst Du direkt hier:

 

Die weiteren Themenbeiträge zu den Basics des Fondant verarbeiten findest Du weiter unten aufgelistet. Und hier folgen alle Infos aus dem Video auch noch mal als Text – für diejenigen, die lieber lesen als gucken oder auch für den Fall, dass die Internetverbindung mal nicht so dolle ist!

Fondant kneten – Die Grundlage für´s Fondant verarbeiten

Um´s Fondant kneten kommt man ja beim Motivtorten machen nicht drum herum. So ein Block Fondant ist erstmal eine feste, wenig elastisch Masse. Damit der Fondant genau die richtige Konsistenz und Elastizität bekommt, die es zum weiteren Verarbeiten braucht, musst Du zuerst mal den Fondant weich kneten. Klingt einfach, kann aber so seine Tücken haben…

Fondant kneten ohne Palmin (oder sonstiges Fett)?

Wie verhindert man zum Beispiel, dass der Fondant klebt beim Kneten? Es heißt ja immer wieder, dass man Arbeitsfläche und Hände mit Fett „klebefrei“ machen sollte. Aber Fakt ist: Wenn Du einen guten, hochwertigen Fondant hast, dann brauchst Du kein Fett (es schadet sogar eher!). Also, lass die Finger vom Palmin.

Mit einer falschen Knettechnik kann es trotzdem leicht passieren, dass der Fondant auf Tisch oder Arbeitsplatte kleben bleibt. Damit das nicht passiert und es auch sonst leicht geht, hier meine Tipps für Dich:

Fondant kneten – Tipps und Tricks:

  • Wie schon gesagt, ist die Voraussetzung für klebefreies Fondant verarbeiten eine gute Fondant Qualität. Guter Fondant klebt nicht an den Händen, Discounter- oder Grabbeltischware manchmal schon! Hier lohnt sich das Investieren, damit Du Dich gar nicht erst rumärgern musst.
  • Damit der Fondant aber auch nicht an der Tischplatte festklebt, ist es wichtig, dass Du ihn immer in Bewegung hältst und nicht zu sehr in die Platte „reinarbeitest.“ Ich hebe den Fondantklumpen zwischendurch nach jedem Kneten einmal hoch – so kann gar nichts erst kleben bleiben. (Genau siehst Du die Technik im Video.)
  • Achte auch darauf, dass Du keine Luftblasen mit reinknetest. Also die Masse nicht umschlagen wie zum Beispiel einen Hefeteig, sondern nur durch Drücken kneten.
  • Rechtzeitig aufhören: Knete nur so lange, bis der Fondant eine geschmeidige und elastische Konsistenz hat. Wenn Du zu lange knetest, kann gerade im Sommer der Fondant auch mal zu weich werden und fängt dann doch an zu kleben.
  • Teile Dir zum Kneten den Fondant portionsweise ab, dann geht das Kneten viel leichter. Große Mengen auf einmal zu kneten, wird einfach unheimlich anstrengend! Wenn ein Stück geschmeidig ist, kannst Du immer das nächste dazunehmen und mit dazukneten – das spart Kraft.
  • Außerdem empfehle ich, im Stehen zu kneten, sonst bekommst Du bald lahme Arme.

Wenn Du diese paar Sachen beachtest, sollte das Fondant kneten ganz geschmeidig klappen! 🙂 Erzähle mir gern von Deinen Erfahrungen und hinterlass unten einen Kommentar – ich freue mich immer, von Dir zu hören!

Und was ist, wenn mein Fondant von vornherein zu hart zum Kneten ist?

Manchmal gibt es auch den Fall, dass der Fondant zu hart (geworden) ist, so dass man ihn erstmal überhaupt nicht kneten (geschweige denn ausrollen oder sonstwie verarbeiten) kann. Im nächsten Teil der „Fondant Basics“ erfährst Du, wie da möglicherweise noch was zu retten ist:

Und hier noch eine Übersicht der weiteren Videos meiner Serie zum Fondant verarbeiten:

Wenn der Artikel Dir gefallen hat, dann teile ihn gerne hier >>>

Kommentare

  • Marina
    20. Juli 2017

    Danke, liebe Sylvie für deine tollen Tipps

    • Sylvie
      2. August 2017

      Super gerne!

      Weiter viel Spaß!

      Zuckersüße Grüße
      von
      Sylvie

Hinterlasse mir einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.